Mit Room and Care Freiräume gewinnen und jährlich Kosten von mindestens 6.300 EUR sparen

Room and Care – besser und günstiger

Mit Room and Care können Sie bereits für 99 EUR monatlich einen Wohnhelfer finden, der Sie über Jahre regelmäßig kostenlos bei Kinderbetreuung, im Haushalt oder sonstiger Weise unterstützt. Für Ihren Wohnhelfer ist seine Unterstützung keine große Sache, er freut sich, dass er sich als Dankeschön für die kostenlose Unterkunft erkenntlich zeigen kann. So profitieren beide Seiten. Und ganz nebenbei rücken Menschen näher zusammen und es entstehen oft Freundschaften und Verbindungen fürs Leben.

Neben diversen anderen Vorteilen ist das Konzept von Room and Care deshalb im Vergleich zu anderen Modellen die deutlich günstigere Alternative.

In der folgenden Tabelle zeigen wir Ihnen übersichtlich und detailliert, welche Kosten Ihnen bei anderen Betreuungs- und Hilfskonzepten entstehen  (für 12 Monate) und welche weiteren Vorteile (neben der Kostenersparnis) unser Konzept gegenüber diesen Modellen für Sie hat.

Kosten alternativer Modelle der Kinderbetreuung neben Kita, Kindergarten, Schule

  • Visumspflichtiges Au Pair
  • Maximalaufenthalt von 12 Monaten
  • Realistische Durchschnittswerte
  • Kurzfristiger Einzug ohne bürokratische Hürden
  • Wohnhelfer ist vom ersten Tag eine Hilfe; keine Anfangsschwierigkeiten aufgrund Fremdheit im Land, kultureller Unterschiede und Sprachbarrieren
  • Wohnhelfer kann Schulkindern (anders als Au Pair) oft kompetent auch bei Hausaufgaben helfen
  • Kein hohes persönliches Engagement der Familie notwendig (wie bei Au Pair)
  • Flexibles Modell: Vereinbarung Verpflegung und Taschengeld zu stellen ist möglich aber nicht verpflichtend
  • Während maximale Aufenthaltsdauer eines Au Pairs zwölf Monate beträgt, gibt es für Wohnhelfer keine zeitliche Limitierung
  • Konstanz im Zusammenleben und feste Bezugsperson für die Kinder deshalb für langen Zeitraum möglich
  • Hohe Erfolgswahrscheinlichkeit durch persönliches Kennenlernen aller Beteiligten, während Kennenlernen des Au Pairs idR nur über Emails, Telefon, Skype möglich ist.
  • Hohe Erfolgsquote bei Room and Care – hohe Abbrecherquote bei Au Pairs (Grund: kein persönliches Kennenlernen vor Einzug, unterschiedliche Erwartungen, Heimweh, etc.)
Vermittlungsgebühr 250 €
Behördengebühren 150 €
Taschengeld 3120 €
Versicherung 540 €
Sprachkurs 600 €
Mehrkosten Heizung, Wasser, Strom 600 € 
Verpflegung und familiäre Aktivitäten 1440 €
Öffentliche Verkehrsmittel * 480 €
An- und Abreisekosten * 400 €
Gesamtbetrag für 12 Monate 7.580 €

*optional

  • Stundenlohn von 10 EUR/h
  • Durchschnittlich 45 h/Monat Kinderbetreuung
  • Kein Überschreiten der Grenzen des Minijobs
  • Kosten für ein Jahr (inkl. Abgaben des Arbeitgebers
  • Bürokratischer Aufwand der Anmeldung eines Minijobs
  • Begrenzter Arbeitsumfang eines Minijobbers (450 EUR Grenze)
  • Zusätzliche Buchungen „außer der Reihe“ bei Krankheit der Kinder, Dienstreisen etc. führen zu Sozialversicherungspflicht der gesamten Tätigkeit (wenn 450 EUR Grenze dadurch überschritten ist)
  • Sozialversicherungspflicht auch ausgelöst, wenn weitere Minijobs ausgeübt werden (wenn 450 EUR Grenze dadurch überschritten ist
  • Gleicher arbeitsrechtlicher Schutz wie sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, z.B. Entgeltfortzahlung bei Krankheit, Kündigungsschutz, Urlaub, etc.
  • einfachere Absprache mit Wohnhelfer durch Zusammenwohnen
  • Flexibler und spontaner Einsatz mit Wohnhelfer möglich (zB Student lernt zu Hause, Kinder schlafen, Eltern gehen aus)
  • komplizierte Abstimmung mit externer Kinderbetreuung entfällt
  • Enge Bindung durch Zusammenwohnen: große Schwester/Bruder; stabiler Pol zu Hause für die Kinder
Vermittlungsgebühr 80€
Personalkosten 6.200 €
Gesamtbetrag für 12 Monate 6.280 €
  • Höherer Stundenlohn als bei Minijob (wegen Abzug von Sozialabgaben)
  • Stundenlohn von 18 EUR/h
  • durchschnittlich 80 h/Monat Kinderbetreuung
  • Kosten für ein Jahr (inkl. Abgaben des Arbeitgebers)
  • Sehr hoher bürokratischer Aufwand aufgrund Sozialversicherungspflicht
  • Arbeitsrechtlicher Schutz: Entgeltfortzahlung bei Krankheit, Kündigungsschutz, Mutterschutz, Urlaub, etc.
  • einfachere Absprache mit Wohnhelfer durch Zusammenwohnen
  • Flexibler und spontaner Einsatz mit Wohnhelfer möglich (zB Student lernt zu Hause, Kinder schlafen, Eltern gehen aus)
  • komplizierte Abstimmung mit externer Kinderbetreuung entfällt
  • Enge Bindung durch Zusammenwohnen: große Schwester/Bruder; stabiler Pol zu Hause für die Kinder
Vermittlungsgebühr 300 €
Personalkosten 21.000 €
Gesamtbetrag für 12 Monate 21.300 €
  • Einzelunterricht bei professionellem Anbieter – 1,5 h pro Woche, 6 Stunden pro Monat
  • Kosten für ein Jahr
  • Unterrichtszeiten mit Wohnhelfer flexibel und kurzfristig möglich, auch am Wochenende oder abends
  • Spontan mehr Nachhilfeunterricht bei Bedarf (z.B.  vor Klassenarbeiten)
  • keine feste Laufzeit wie bei Nachhilfeunterricht (dort mind. 6 oder 12 Monate Laufzeit)
  • Nachhilfe bequem zu Hause – ohne Fahrtzeiten
  • Lernen nebenbei, spielerisch, z.B. Vokabeln abfragen, Rechnen beim gemeinsamen Kochen oder auf dem Spielplatz
  • persönliche Beziehung durch Zusammenwohnen erleichtert gemeinsames Lernen
  • Wohnhelfer als Nachhilfelehrer ist große Schwester/großer Bruder und stabiler Pol zu Hause für die Familie
  • Auch andere Hilfeleistungen neben Nachhilfeunterricht durch Wohnhelfer abgedeckt (z.B. Kinderbetreuung, wenn Eltern ausgehen, Hilfe im Haushalt, etc.)
Kosten 2.400 €
Gesamtbetrag für 12 Monate 2.400 €

Erfolgsgeschichten

Erfolgsgeschichten unserer Wohnhelfer
Erfolgsgeschichten unserer Gastfamilien
Kostenlos Anmelden